„Ich glaube die Rolle des FACILITATORS wird an Bedeutung zunehmen,  weil den Leuten immer klarer wird, dass Beraten im klassischen Sinn viel mehr Facetten hat, als eben nur „einen Rat geben“. Und dass daher die Facette des Prozessbegleiters immer wichtiger wird, weil die Lösung bei den Leuten selbst liegt und nicht bei dem Menschen, der von außen kommt und irgendwelche intelligenten Dinge verbreitet.“

Bernadette Conrads, InterContext

 

„Ich leite eine große Behindertenwerkstatt und bin immer auf der Suche nach Führungstechniken, die meine Teams befähigen, dass sie gute Ergebnisse bringen. Ich glaube daran, dass die Menschen häufig mehr können, als sie zeigen dürfen und ich würde es gerne zu meinem Führungsstil machen, meinen Mitarbeitern diese Freiheiten und Möglichkeiten zu geben. Und da nehme ich sehr viel von hier mit, was mich dabei unterstützt.“

Brigitta Steinforth-Espelage, Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH

 

 „Die hier vorgestellten Methoden werden meinem Anspruch gerecht, nicht nur der Mensch auf der Bühne zu sein, der den Menschen was erzählt und dann nach Hause fährt, sondern dass ich als ein Berater empfunden werde, der in einem Unternehmen auch richtig in die Prozesse einsteigt. Diesem Anspruch werden die Instrumente sehr, sehr gerecht, weil das auch ein Stück weit Nachhaltigkeit hat und die Möglichkeit in Unternehmen schafft, die Probleme selbstständig zu lösen und am Kern anzufassen.“

Alexander Aretz, Berater und Trainer IAK Köln

 

„Ich muss in naher Zukunft zwei Veranstaltungen mit 300 Führungskräften durchführen und will keine Frontalveranstaltung machen. Stattdessen will ich die Leute aktiv beteiligen und dabei helfen mir diese Methoden hier wahnsinnig. Und auch auf meine Rolle die ich dann dort spielen werde, kann ich mich hier gut vorbereiten. Ich denke das Berufsbild des FACILITATORS hat Zukunft.“

Rüdiger Ulrich, Deutsche Steinkohle AG

 

„Ich bin davon überzeugt, dass FACILITATING einen qualitativen Schub für Unternehmen bedeuten kann. … Langfristig ist das eine phantastische Möglichkeit, die Motivation überhaupt erst mal zu wecken und dann auch zu steigern, denn ich habe wirklich ganz viel Erfahrung damit, wie man jahrelang rumkrebst und mit Führungsseminaren alles Mögliche versucht, und dass eigentlich nicht so ein Impuls zustande kommt wie bei solchen Großveranstaltungen. … Das Training ist ideal für Berater, die sich umorientieren oder spezialisieren wollen.“

Tina Arndt, Managementtrainerin und Supervisorin

 

"Was Facilitation ist, wurde für mich jetzt noch mal sehr viel konkreter und es ist mir sehr viel deutlicher geworden, was an Vorarbeit auch an der mentalen Vorbereitung von Führungskräften notwendig ist, um das durchführen zu können. Das hat sehr viel mit Einstellungen zu tun und mit Weltbildern. Facilitating ist nicht nur eine reine Technik."

Ingeborg Pia Schneider, Managementtrainerin, IPS Coaching